Skip Navigation Links Skip Navigation Links Links Skip Navigation Links Downloads News
ΚΟΝΤΑΚΤ
Aktuelles / Informationen > Steuerbevollmächtigter / Steuerrepräsentant in Griechenland

1.       Definition

Wenn eine natürliche oder juristische Person im Inland (Griechenland) steuerbare Umsätze durchführt, jedoch diese weder eine Betriebsstätte in Griechenland nach den geltenden Doppelbesteuerungsabkommen begründen, noch über einen Sitz in Griechenland verfügt, so muss sie einen Steuerbevollmächtigten / Steuerrepräsentanten einsetzen, der die Verpflichtungen übernimmt, die aus diesen Umsätzen entstehen.
Die Verpflichtungen, die erwachsen, sind die Beantragung einer Steuernummer, die Einreichung von USt-Voranmeldungen, die Abführung von Umsatzsteuer etc.
Ab dem 01/01/2006 mit dem Gesetz 3453/2006 gilt folgendes:
-          Die Person, die in Griechenland steuerbare Umsätze erzielt, kommt aus einem Drittland
o   Es muss ein Steuerbevollmächtigter in Griechenland berufen werden
o   Der Steuerbevollmächtigte hat alle Rechte und Pflichten, wie eine in Griechenland ansässige steuerpflichtige Person
o   Der Steuerbevollmächtigte hat die gemeinsame Pflicht mit dem Auftraggeber zur Abführung der geschuldeten Mehrwertsteuer
o   Sollte kein Steuerbevollmächtigter berufen worden sein, so muss der griechische Empfänger der steuerbaren Leistung die geschuldete Mehrwertsteuer abführen
o   Zuständige Steuerbehörde ist die Steuerbehörde des Steuerbevollmächtigten.
 
-          Die Person, die in Griechenland steuerbare Umsätze erzielt, kommt aus einem EU-Land
o   Eine Person, die in Griechenland Steuerbare Umsätze durchführt, und aus einem EU-Land kommt, braucht keinen Steuerbevollmächtigten zu berufen. Sie kann elektronisch eine Steuernummer in Griechenland beantragen und die nötigen Steuererklärungen abgeben, sowie die Mehrwertsteuer abführen. Sie kann einen Steuerrepräsentanten (eine natürliche oder juristische Person) berufen, der in ihrem Namen die steuerlichen Verpflichtungen übernimmt.
o   Der Steuerrepräsentant hat keine Verpflichtung zur Führung von Büchern etc. Der Auftraggeber muss dieser Verpflichtung nach den Gesetzen seines Herkunftslandes nachgehen.
o   Der griechische Empfänger der steuerbaren Leistungen trägt keine Verantwortung, sollte die Mehrwertsteuer nicht abgeführt werden.
 
2.       Steuerbare Leistungen
Vor der Berufung eines Steuerbevollmächtigten oder eines Steuerrepräsentanten muss geprüft werden, ob die steuerbaren Leistungen eine Betriebsstätte begründen, so wie diese von den geltenden Doppelbesteuerungsabkommen (siehe Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland Griechenland oder Doppelbesteuerungsabkommen Österreich Griechenland) geregelt werden.
 
-         Leistungen, die zur Berufung eines Steuerbevollmächtigten bzw. eines Steuerrepräsentanten verpflichten sind exemplarisch folgende:
i)         Import bzw. Innergemeinschaftliche Anschaffung von Gütern
ii)           Lieferung oder Nutzung von Gütern nach dem geltenden USt-Gesetz 2859/2000, sowie deren Export, sofern diese zum Zeitpunkt der Entstehung der Steuerschuld sich im Inland (Griechenland) befinden
iii)                 Die Installation oder Montage von Gütern im Inland vom Lieferanten der Ware
iv)     Arbeiten, die sich im Zusammenhang mit Immobilien befinden, die im Inland liegen
v)                 Innergemeinschaftlicher Transport von Gütern, der im Inland beginnt, Arbeiten, die im Zusammenhang mit diesem Transport liegen, sowie die Vermittlung solcher Leistungen, sofern der Empfänger dieser Leistungen keine Gültige USt ID Nummer besitzt, weder in Griechenland noch in einem anderen EU-Land
vi)                Vermietung von Transportmitteln, wenn der Vermieter in einem Drittland ansässig ist und der Mieter in Griechenland und der Gegenstand im Inland genutzt wird
vii)              Kulturelle, künstlerische, sportliche, wissenschaftliche oder ähnliche Veranstaltungen, sowie Leistungen für die Organisation solcher Veranstaltungen oder die, die sich im Zusammenhang mit diesen befinden, sofern diese im Inland stattfinden
viii)              Verkäufe aus der Ferne, deren Empfänger Personen ansässig in Griechenland sind, wenn die Voraussetzungen gegeben sind, dass diese Umsätze in Griechenland steuerbar sind
ix)                Import von Gütern in Griechenland, die im Anschluss in einem anderen Staat in der EU versandt oder transportiert werden
x)                 Lagerung von Gütern zum späteren Verkauf oder Nutzung
 
-         Leistungen, die nicht zur Berufung eines Steuerbevollmächtigten bzw. eines Steuerrepräsentanten verpflichten  sind exemplarisch folgende
i)                    Dienstleistungen nach § 14 Abs. 3 & 4, deren Empfänger eine Steuernummer / USt ID Nummer im Inland besitzen. Solche sind der Innergemeinschaftliche Transport von Gütern, Maklerdienste für die Vermittlung solcher Dienste, Vergabe von Lizenzen, Werbedienstleistungen, Gutachten etc.
ii)                   Export von Gütern von einer im Inland ansässigen Person, die im Namen und Rechnung eines im EU-Ausland ansässigen Käufers handelt
iii)                 Im Falle gelegentlicher Durchführung von kulturellen, künstlerischen, sportlichen, wissenschaftlichen oder ähnlichen Veranstaltungen im Inland wie auch die Durchführung von Konferenzen
 
3. Vorgehensweise zur Berufung eines Steuerbevollmächtigten / Steuerrepräsentanten
Die Berufung eines Steuerbevollmächtigten in Griechenland geschieht mit einer Vollmacht, in der eine besondere Erwähnung über die Einmaligkeit des bevollmächtigten gemacht werden muss. Es müssen die vollständigen Daten des Auftraggebers enthalten sein (USt-ID Nummer deren Echtheit über VIES bestätigt werden kann, die rechtliche Form, die Adresse und der Geschäftszweck). In der Vollmacht muss explizit erklärt werden, welche Arbeiten der Bevollmächtigte durchführen soll.
 
Der Bevollmächtigte muss eine in Griechenland ansässige (natürliche oder juristische) Person sein, die schon der USt unterworfen wird. Er muss ferner zuverlässig und uneingeschränkt in der Lage sein rechtlich zu handeln und er darf nicht gegen die geltenden Steuergesetze verstoßen haben. In der Regel werden Steuerberater in Griechenland dazu berufen. Der Bevollmächtigte muss durch eine Eidesstaatliche Erklärung seine Berufung akzeptieren.
 
Des weiteren werden ein aktueller Handelsregisterauszug, eine Ansässigkeitsbescheinigung oder ein 'Certificate of good standing', und eine Satzung benötigt. Alle diese Unterlagen müssen mit einer Apostille versehen und übersetzt werden.
Copyright - Eurotaxis LTD 2018 Impressum Desing and Development by Verus+